RADWEGE ausbauen , erneuern entlang des Rheines Kapellenstr. / Rheinpromenade

Instandsetzung der Radwege und Teilung in Bereiche für Fußgänger und Räder
Richtungshinweise

Am Wochenende kommt es immer zu Engpässen auf der Rheinseite
Fußgänger in Gruppen und Radfahren die in beide Richtungen die die direkte Seite am Rhein befahren.

Verkehr und Mobilität

Diese Idee wurde geprüft!

0 von 50 Unterstützenden Verbleibende Zeit: 0 Minuten

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diese Idee ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch eine eigene Idee einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Erstellen Sie selbst eine Idee! Zurück zur Einzelsicht

Neuigkeiten des Autors/der Autorin

Die Autorin/ der Autor der Idee hat bislang keine Neuigkeiten zu dieser Idee hinzugefügt.

Kommentar der Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung hat bisher keine Antwort zu dieser Idee hinzugefügt.

Ergebnis

21. Juli 2021

Die Problematik auf der Rheinpromenade ist bekannt und wurde aus der Bürgerschaft immer wieder geäußert - zum Beispiel im städtischen Mängelmelder oder auch in der Konsultation zum Radverkehrskonzept. Die Bürgerschaft wünscht sich dort ein konfliktfreies Miteinander durch getrennte Rad-/Fußwege.

Die Stadtverwaltung möchte diesem vielfach aus der Bürgerschaft geäußerten Wunsch nachkommen. Sie wird dem Stadtrat für den Baubeschluss zur Umgestaltung der Rheinpromenade vorschlagen, die Verkehrsführung an der Rheinpromenade für Radfahrende, Fußgängerinnen und Fußgänger sowie den motorisierten Verkehr komplett zu überarbeiten.

Der Bereich zwischen Schiffsanleger und Leda-Statue würde dann an die vorgesehene Gestaltung im Bereich der Marienkapelle angepasst: Für Fußgängerinnen und Fußgänger würde eine 5 Meter breite Promenade entstehen, für Radfahrende ein Zweirichtungsradweg am Ufer. Um das zu ermöglichen, soll die Straßenbreite für den Autoverkehr reduziert werden. Es ist zudem angedacht, das Tempo für Pkw möglichst auf 30 km/h zu verringern. Darüber hinaus soll es künftig mehrere Übergänge geben, die Fußgängerinnen und Fußgängern das Queren, auch aufgrund der dann geringeren Fahrbahnbreite, erleichtern. Weitere Infos zur Umgestaltung der Rheinpromenade finden Sie hier

Zur Sanierung des Radwegs Bleer Straße und Kapellenstraße:

Im Mitte 2020 verabschiedeten Radverkehrskonzept, bei dem sich die Bürgerinnen und Bürger einbringen konnten, ist die Sanierung längst eingeplant: 2021 wird für 500.000 Euro ein erster Abschnitt saniert. Die Maßnahme soll in den kommenden Jahren fortgeführt werden, um den Geh- und Radweg auf der gesamten Strecke zu erneuern. Alles Weitere können Sie hier nachlesen.

 

Wenn Sie über solche Entwicklungen in Monheim am Rhein auf dem Laufenden sein möchten, empfehlen wir Ihnen den städtischen Newsletter. Dieser versorgt Sie mit allen wichtigen Infos zum Stadtgeschehen sowie anstehenden Bürgerschaftsbeteiligungen. Direkt zum Newsletter-Abonnement geht es hier. Weitere Informationen zu aktuellen oder in Kürze geplanten Baumaßnahmen finden Sie, übersichtlich zusammengefasst, im städtischen Mitmach-Portal im Bereich Aktuelle Projekte.

Aktuellste Unterstützungen

Es wurden noch keine Unterstützungen abgegeben.

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Weitere Ideen